Autogenes Training nach Schultz

Autogenes TrainingDas Autogene Training (AT) ist eine Entspannungstechnik, welche in den 20er Jahren von dem Berliner Psychiater Johannes Heinrich Schultz aus der Hypnose heraus entwickelt wurde. Die Grundstufe des AT besteht aus 6 Übungen (Vorstellung von Schwere, Wärme, ruhiger Atmung, ruhigem Puls, warmem Bauchraum und kühler Stirn) und dient in erster Linie der Entspannung, der Vorbereitung auf geistige oder körperliche Aktivitäten, der Regulierung von starken Emotionen (z.B. Aufregung, Ärger oder Aggressionen) und der Einstellung auf einen ruhigen Nachtschlaf. Ebenso lassen sich Organfunktionen beeinflussen, welche durch das vegetative Nervensystem gesteuert werden. In der Medizin fand das AT als Selbsthilfetechnik zur Vorbeugung und Behandlung einer Vielzahl von Krankheiten schnell eine internationale Verbreitung.

Autogenes TrainingDie Wirkung des AT basiert auf dem Gesetz der Ideoplasie. Es besagt, dass Vorstellungen die Tendenz haben, sich in körperliches Geschehen umzuwandeln. Wenn Sie z.B. versuchen, sich möglichst intensiv Ihr Lieblingsessen vorzustellen, wird Ihnen wahrscheinlich das Wasser im Mund zusammenlaufen (so, als wenn Sie die Speise tatsächlich vor sich stehen hätten). Für das Unterbewußtsein ist es egal, ob man sich etwas nur vorstellt oder ob es tatsächlich geschieht, die Reaktion ist die gleiche.

Autogenes TrainingDas AT nutzt genau dieses Prinzip. Nur durch die Vorstellung von Schwere und Wärme tritt diese ein. Die Weitstellung der Hautgefäße und die damit verbundene Temperaturerhöhung ist in Studien belegt. Mit dem Herbeiführen dieser körperlichen Entspannungszeichen geht auch die geistige Entspannung einher, denn man kann nicht körperlich vollkommen entspannt sein und gleichzeitig seelisch unausgeglichen und verkrampft. Durch regelmäßiges Üben lernen Sie, diesen Zustand willkürlich herbeizuführen.

Kursteilnahme

Die Kurse werden über die Krankenkasse abgerechnet (Primärprävention nach § 20 Abs. 1 und 2 SGB V), so dass für Sie keine Kosten entstehen. Neue Kurse einschließlich der genauen Kurstermine werden auf der Internetseite rechtzeitig bekannt gegeben. Eine in einem früheren Kurs aufgezeichnete Anleitung für die Grundstufe des AT können Sie hier – zur Überbrückung bis zum nächsten Kurs – kostenlos herunterladen (rechts klicken -> Ziel speichern unter):

Grundstufe des autogenen Trainings, 15:09 Min, 128 kbps (mp3, 13,8MB)

Grundstufe des autogenen Trainings, 15:09 Min, 192 kbps (mp3, 20,8MB)

Durch leichtes Abwandeln der Anleitung können Sie natürlich auch im Sitzen üben. Dadurch läßt sich die Übung besser in den Alltag integrieren. In den ersten Wochen sollten Sie zumindest 2 mal täglich üben. Auch wenn Sie den Eindruck haben, nicht in eine tiefe Entspannung zu kommen oder die Gedanken abschweifen, machen Sie einfach mit dem regelmäßigen Üben weiter. Es funktioniert trotzdem.

Progressive Muskelrelaxation…